Was kann der Regenwurm? - AUSGEBUCHT Schuljahr 2018/2019

Klassen: GS 1-4
Klassenkurs
April bis November
Dienstag

Inhalte

Wir lernen den Boden als Heimat des Regenwurms ken-nen. Bei der Betrachtung der Tiere unter der Lupe stellen wir fest, dass sie sehr gut an ihren Lebensraum ange-passt sind. Doch wie findet sich ein Regenwurm eigent-lich im Dunkeln zurecht? Das finden wir in spannenden Experimenten mit den lebenden Tieren heraus. Wer weiß schon, ob ein Regenwurm hören, schmecken, se-hen oder fühlen kann?

Nach einer Einführung über die ökologische Bedeutung des Regenwurms können die Schüler selbst auf die Suche nach Regenwürmern gehen. Anschließend erkunden sie den Körperbau mit Hilfe von Lupen genau und benennen die einzelnen Körperteile. Sodann werden in einer Gruppenarbeit verschiedene Sinne des Regenwurm erprobt und mit den menschlichen Sinnen verglichen. Auch die Bedeutung des Regenwurms im Nahrungsnetz wird veranschaulicht.

Der Kurs kann in Absprache auch an Ihrer Schule stattfinden und wird von
April bis November
angeboten.

Ablauf

1. Lebensweise des Regenwurms
2. Körperbau des Regenwurms
3. Sinne des Regenwurms
4. Der Regenwurm im Nahrungsnetz (optional)

Optional für 1. und 2. Klasse: Liedeinführung „Rudi Regenwurm“

Weitere Informationen

SchulartGrundschule
JahrgangGS 1-4
FächerBiologie
Nötige VorkenntnisseGrundkenntnisse über Nahrungskreisläufe
Max. Teilnehmerzahl25
Begleitung1 LehrerIn
Dauer3 Stunden
AnsprechpartnerJulia Reichenberger (buero@schuelerforschung.de)

Kurs

Rahmen

Schule

Beleigetende Lehrkräfte

* Pflichtfelder

Förderer