Feedback der Betreuer(innen)

Betreuer(innen) der Arbeitsgruppen 2019

Das Betreuer(innen)-Team für die Arbeitsgruppen und die Freizeit setzt sich zusammen aus externen Expert(innen), die wir für die MINT Akademie gewinnen können, und aus dem wissenschaftlichen Personal des Schülerforschungszentrums.

Hier einige Stimmen…

“Ich bin davon ausgegangen, dass alle Schülerinnen und Schüler, die sich für die MINT-Akademie bewerben, hoch motiviert sind. Doch Sie haben meine Erwartungen hinsichtlich Motivation, Interesse und Leistungsbereitschaft haushoch übertroffen.”
Dr. Patricia Schöppner (Chemie, Biotechnologie; Technische Universität München)

“Für mich war die Woche eine großartige Erfahrung! Herzerfrischend, den Enthusiasmus und die Neugier der Schüler zu erleben. Ihr Staunen und ihre Fragen. Das Balancieren zwischen Vorsicht und Experimentierfreude. Gemeinsam zu arbeiten und zu lachen… Ich freu mich auf’s nächste Mal!
Dr. Helge Rosner (Physik; Max-Planck Institut für Chemische Physik fester Stoffe, Dresden)

“Das Schöne an der MINT-Akademie war, dass selbst spontane Forschungsideen der Schülerinnen und Schüler in unserem Kurs jeder Zeit umsetzbar waren.”
Sara Großbruchhaus (Biologie, Biotechnologie; Technische Universität München) 

“Es war ein tolles Erlebnis so viele interessierte, freundliche, kreative junge Menschen zusammen zu sehen. Ich konnte ihre Schaffenskraft förmlich spüren.”
Dr. Susanne Bley (Geograhie, Didaktik; Technische Universität München)

“Ein außerschulisches sowie außerordentliches Konzept. Ich habe persönlich die Gruppe der Schüler, Betreuer und Wissenschaftler sehr herzlich, fachlich unglaublich interessant, freundschaftlich und engagiert empfunden.”
Maximilian Heinritzi (Trainer, Sportwissenschafter)

“Es war toll so viele enthusiastische und motivierte junge Menschen zu erleben und zu sehen wie sie wissenschaftlich relevante Themen bearbeiten für die sie brennen. Es war alles in allem einfach eine runde Sache.”
Katja Braun (Erlebnispädagogin)

“Die MINT-Akademie war (für mich) ein Zusammentreffen von hochmotivierten, interessierten und begeisterungsfähigen Lernenden und Lehrenden. Eine Bereicherung für alle Beteiligten.”
Barbara Schuhwerk (Biologie; Technische Universität München)

“Mit jungen, naturwissenschaftlich interessierten Menschen raus in die Natur zu gehen und eine Begeisterung für das Sammeln und Interpretieren von quartärgeologischen Daten im Gelände sowie im Labor aufblühen und wachsen zu sehen, war für mich das eindrucksvollste Erlebnis der diesjährigen MINT-Akademie.”
Dr. Bernhard Lempe (Geologie; Technische Universität München)

zurück