Biologie

Der Fachbereich Biologie am Schülerforschungszentrum Berchtesgadener Land bietet Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in der Biologie zu stärken. Zum einen in Form von Gruppenkursen wie Klassen- bzw. Ferienkursen oder Experimentiertage/Clubs, mit denen eine Förderung in der Breite angestrebt wird und die Möglichkeiten der Schulen erweitert und ergänzt. Zum anderen sollen individuelle Projektarbeiten unterstützt werden, die in der Freizeit oder im Rahmen von Schulprojekten (W-Seminar) stattfinden. Die Gruppenkurse können HIER gebucht werden. Jugendliche mit dem Wunsch nach individueller Projektförderung werden HIER fündig.
Zum Standardrepertoire des Fachbereichs Biologie gehören folgende Klassenkurse:

  • 4./5. Klasse – Wasserkurs: Experimentierzirkel zu Eigenschaften des Wassers
  • 4.-8. Klasse – Kleinlebewesen im Bach/Saprobienindex zur Beurteilung der Gewässergüte
  • 5./6. Klasse – Mikroskopie (mit Lupe, Stereolupe und Mikroskop)
  • 5.-8. Klasse – Körperbau und Organe der Forelle
  • 10. Klasse – Sezierkurs innere Organe (des Schweins)
  • 11. Klasse – PCR: Welches Tier steckt in der Wurst?
  • offen – Pflanzenbestimmungskurs
  • offen – ornithologische Exkursionen
  • offen – Holzanatomie -Die Mikrostruktur des Holzes

In der MINT Akademie wurden bisher Bienenkrankheiten und die Parasiten einheimischer Rauhfußhühner untersucht. Beides mit molekularbiologischen Methoden.

In individuellen Projekten erforschten Jugendliche bisher Bienenkrankheiten, Hundeparasiten, ancient DNA, Kandidatengene für das Borderline-Syndrom sowie für genetisch bedingte körperliche Leistungsfähigkeit, Neophytenpollen im Honig, Borrelien in Zecken, Krankheitserreger im Alltag, molekularbiologische Bestimmung von Wildbienen u.v.m.

Weiterhin wurde eine Arbeit zum Thema “Mikroplastik in Alpenseen” sowie “Düngen mit CO2” angefertigt… (diesmal ohne DNA-Analysen…) und im Rahmen unserer „MINT dahoam“-Reihe Nisthilfen für Wildbienen in Kooperation mit unserer Werkstatt hergestellt und vom Fachbereich Biologie in puncto Handling und Beobachtung betreut.
In Bienen-AGs in Kooperation mit beiden Gymnasien Berchtesgadens werden mehrere Völker Honigbienen an zwei Standorten betreut.

Ihr interessiert Euch für Biologie?
Egal ob Ihr bereits ein spezifisches Interesse habe oder auf der Suche nach einem Projekt seid – Ihr seid willkommen und findet hier einen Ansprechpartner.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. rer. nat. Gert Helms

Handouts